Inhalt des Webinars von Stephan Baensch & Andreas Paffrath

Am vergangenen Montag fand das Webinar von Stephan Baensch und Andreas Paffrath statt, in denen die Eindrücke vom Event in Manchester nochmal wiedergegeben wurden und auf einzelne Fragen eingegangen wurde.

Ich habe das Webinar angeschaut und die wichtigsten Informationen herausgeschrieben.

Die Aufzeichnung des Webinars kann man sich >>hier<< ansehen (Dauer: ca. 1,5 Stunden).

Das Event in Manchester

Zuerst hat Stephan einige Informationen gegeben, die auf dem Event verkündet wurden:

  • Das Verfahren zwischen My Advertising Pays und VX Gateway läuft am Gericht Texas Houston, Case N. 4:16-cv-3541. Stephan wies darauf hin, die offizielle Gerichtsseite zu verwenden, um zu vermeiden, dass Hater Informationen verfälschen, weglassen oder hinzufügen. Leider hat er keinen Link genannt. (Anmerkung von Anne: Meine Recherche ergab >>diese Internetseite<<, allerdings ist die Anforderung der Dokumente kostenpflichtig. Dokumente, die ich darüber hinaus gefunden habe, sind auf der scribd.com Seite. Am besten Google benutzen, die Case Number eingeben und sich die verschiedenen scribd.com Seiten ansehen.)
  • Jim Robinson stellt neuen Zahlungsprozessor GPN Data vor, darunter die Erklärung, wie es dazu kommen konnte, das VX so viel Geld veruntreuen konnten. Die komplette Übersetzung des Vortrags findest du >>hier<< (Achtung, sehr lang).
  • Ausführliche Vorstellung der neuen Plattform TAP – „The Advert Platform“
    • Geschaltete Werbung wird extrem im Außenbereich wahrgenommen (z.B. auf Facebook, Twitter, Webseiten der Mitglieder)
    • Neue Aufgaben: 3 Klicks im Traffic Exchange, 3 Posts auf Facebook, 3 Twitter Nachrichten, Teilen von 3 Links auf der eigenen Seite bzw. im eigenen Blog (also insgesamt 12 Aufgaben, um 100% am Profit Share beteiligt zu werden)
    • Membership: je höher das Mitgliedschaftslevel, desto weniger Mitgliedsgebühren hat man – es sind allerdings mehr Aufgaben zu erfüllen: 12 Aufgaben bei Copper & Bronze, 16 Aufgaben bei Silver, 20 Aufgaben bei Gold und 24 Aufgaben bei Platinum. Worin genau der Unterschied zwischen Copper und Bronze ist, wurde nicht gesagt.
    • Provisionen: 10% auf Credit Packs im ersten Jahr, 5% Provision ab dem 2. Jahr, 10% auf alle anderen Produkte (z.B. garantierte Besucher, Banner, usw.)
    • Kostenlose Lotterie, auch für Nicht-Mitglieder, täglich Chance 100 Euro zu gewinnen, nicht ausgeschüttete Gewinne summieren sich
    • MAP-App wird es zukünftig auch fürs iPhone geben
    • Tägliches Spielen von bestimmten Spielen auf der Webseite ergeben Vergünstigungen in der Mitgliedschaft
    • Haltefrist der Auszahlungen ist abhängig von dem lebenslangen Umsatz, den man als Affiliate gemacht hat (100 Euro = 13 Tage, 500 Euro = 12 Tage, 25000 = 9 Tage, 100000 = 5 Tage, 250000 = 1 Tag)
    • Internes Forum für die Mitglieder
    • Trainingsvideos, wie TAP funktioniert, die Videos werden vermutlich ohne Sprache sein, sondern es wird vorgeführt, wie man wo klicken muss (also keine Sprachbarrieren)
    • Es gibt nach wie vor einen Support
  • Die MAP 2.0 Balance (die alten Packs)
    • Zugriff mit dem Link http://bit.ly/MAPHolding
    • Archiv, um Daten für das Gerichtsverfahren gegen VX zu haben
    • Credit Packs, Transaktionen, Account Balance aus MAP 2.0 sind dort gespeichert
    • Auf dieser Seite soll nicht mehr geklickt werden
    • Es gibt dort keinen Profit Share
    • Kauf von Werbung ist nicht möglich
    • Man braucht sich auf dieser Seite nicht einloggen. Auch wenn man sich mehr als 90 Tage nicht einloggt, verfällt der Account nicht.
  • MAP 2.5
    • Wurde geschaffen, damit das Geschäft trotz des Verfahrens gegen VX weiterlaufen kann
    • Credits und Booster wurden von MAP 2.0 auf MAP 2.5 übertragen (Achtung: Credits sind keine Credit Packs, sondern sie dienen zum Schalten von Werbung im Traffic Exchange)
    • Wenn der MAP 2.5 Account 90 Tage nicht benutzt wird, wird er auf inaktiv geschaltet. Eine Reaktivierung ist möglich.
    • Referrals werden nach MAP 2.5 mitgenommen, d.h. wenn einer der Partner bei MAP 2.5 einkauft, dann gibt es weiterhin Provision. In diesem Fall sollte man sich mind. alle 90 Tage einloggen, damit der Account aktiv bleibt.
    • Alles, was in MAP 2.5 passiert, wird am 3. Januar 2017 nach TAP übertragen.

Fragen zu MAP 2.5 / TAP

Nach der Verkündigung der Neuigkeiten aus Manchester begannen Andreas und Stephan Fragen zu beantworten, die von den Mappern gestellt worden waren:

  1. Wenn ich nur noch auf mein Geld aus MAP 2.0 warte, aber nicht mit MAP 2.5 bzw. TAP weitermachen will, muss ich trotzdem meinen neuen Account aktiv halten?

Die Antwort ist seitens MAP noch nicht gegeben worden. Nach Stephans Ansicht ist es sinnvoll, sich mindestens alle 90 Tage einzuloggen, damit der Account nicht geschlossen wird. Auf diese Weise erfährt man auch die Company News und bleibt auf dem Laufenden bezüglich des Verfahrens gegen VX. Wenn man keine Credit Packs hat, reicht einfach das Einloggen in MAP 2.5 bzw. TAP – geklickt werden muss dann nicht.

  1. Kann man über eine fremde Kreditkarte Credit Packs kaufen?

Nein, das geht nicht, da der Name des Accountbesitzers mit dem Namen auf der Kreditkarte abgeglichen wird. Stephan geht davon aus, dass es auch bald die Möglichkeit einer Banküberweisung gibt, sodass man nicht auf eine Kreditkarte angewiesen ist.

  1. Warum werden meine Packs aus 2.0 nicht in MAP 2.5 angezeigt?

VX Gateway hat Geld veruntreut, das gerade in der Gerichtsverhandlung eingeklagt wird. Das betrifft die alten Packs aus MAP 2.0. Bis es eine Lösung gibt, bleiben das Geld und die alten Credit Packs im MAP 2.0 Account archiviert.

  1. Wann beginnt TAP?

Am 3.1.2017.

  1. Beim Gerichtsverfahren geht es um 60 Millionen Dollar. Da muss es doch eigentlich um viel, viel mehr Geld gehen. Wo ist dieses Geld hin?

Stephan verweist auf die Internetseite von der Gerichtsverhandlung und beteiligt sich nicht an Spekulationen, wie viel Geld da sein müsste.

  1. Wie ist der Stand der Auseinandersetzung zwischen VX und MAP?

Vorher: Versuch, sich außergerichtlich zu einigen. Ansonsten: den Fall im Internet verfolgen (s.o.)

  1. Wie lange wird es dauern, bis mit VX eine Lösung gefunden wird und wie wahrscheinlich ist es, dass das Geld zurückerstattet wird?

Die Corporate wird alles dafür tun, damit die Leute ihr Geld zurück zu bekommen. Letztlich kann man nie sagen, wie ein Gericht entscheiden oder wie lange sich der Prozess hinziehen wird.

  1. Es wurden Blue Chip Firmen erwähnt. Gibt es dazu Namen?

Es waren zwar Blue Chip Firmen auf dem Event anwesend, doch es werden keine Namen genannt. Stephan hat persönlich mit zwei Vertretern dieser Firmen gesprochen und hat ein gutes Gefühl dabei.

  1. Was für Fehler sind auf Seiten von MAP gemacht worden bezüglich MAP 1.0 und MAP 2.0?

Es wurde nichts schöngeredet. Es wurden Fehler gemacht. Man ist bestohlen worden, kann es aber nicht rückgängig machen. Es tut MAP wahnsinnig leid. Jetzt liegt es an jedem selbst, ob er einen Schlussstrich zieht oder ob er die Chance in der Werbebranche sieht und neu starten will. Stephan und Andreas geben keine Empfehlung, ob es besser ist, weiterzumachen oder nicht. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.

  1. Wie wird das Vertrauen von MAP wieder aufgebaut? Kann man denn noch guten Gewissens Partner einschreiben?

Stephan sagt, dass diese Einschätzung auch wieder individuell von jedem einzelnen abhängig ist. Für sich selbst hat Stephan die Entscheidung getroffen weiterzumachen, weil ihm das Potenzial, das die Werbung bei MAP bietet, sehr zusagt. Außerdem sieht er eine große Chance in den Blue Chip Partnern.

Andreas weist nochmals darauf hin, dass jeder seine eigene Entscheidung treffen muss, wie er mit der Situation umgeht. Ganz individuell.

  1. Warum können die Gelder nicht von MAP 2.0 auf MAP 2.5 übertragen werden?

Weil das Geld nicht da ist, sondern von VX gestohlen wurde. Klare Trennung: Vergangenheit und Neuanfang. Beides soll nicht vermischt werden.

  1. Warum waren die Gelder überhaupt bei VX Gateway? Und was ist mit dem Reservefund? Wie wird das Geld in Zukunft verwaltet?

Das hat Jim Robinson von GPN Data sehr genau erklärt, es kann >>hier<< nachgelesen werden.

  1. Wäre TAP so und so gekommen? Oder liegt diese Entwicklung an VX?

Reine Spekulation, Stephan kann keine Antwort darauf geben.

  1. Wollt ihr selbst noch investieren und wenn ja, wie viel?

Andreas: Er wird sich mit den neuen Informationen beschäftigen, weil auch er jetzt gerade die neuen Infos bekommen hat. Er wird in sich gehen, wie er weitermacht, und sitzt im gleichen Boot wie jeder andere auch.

Stephan: Ist begeistert von dem, was kommt, und wird auf jeden Fall weitermachen. Er sagt auch, dass es ein Geschäft ist und jeder selbst entscheiden muss, wie er mit dem zugehörigen Risiko umgeht. Einen Betrag, mit dem er einsteigt, will er nicht nennen, auch aus dem Grund, um niemanden damit zu beeinflussen.

  1. Wie viele Pakete kann man bei TAP kaufen?

MAP 2.5 und TAP sind in dieser Hinsicht gleich. Maximal 1500 Packs, Kaufpreis 24,99 Euro und Auslaufen bei 27,50 Euro.

  1. Wie ist die rechtliche Frage in Deutschland?

Stephan und Andreas sind keine Rechtsanwälte und können dazu nichts sagen.

  1. Hieß es nicht, dass es Gelder für die nächsten 17 Jahre gibt, auch wenn der Profit Share nicht laufen sollte?

Stephan sagt, dass er von Seiten der Corporate niemals diese Zahl gehört hat. Er sagt, dass es ein Video gibt, in dem Verhältnisse des Funds gezeigt werden, aber keine absoluten Zahlen. Er beteiligt sich nicht an diesen Spekulationen.

  1. Wie lange bleibt der Preis der Credit Packs bei 24,99 Euro?

Das kann Stephan nicht beantworten, das wäre reine Spekulation.

  1. Wie genau funktioniert das mit Twitter und Facebook?

Es wird noch genaue Erklärungen von Seiten der Corporate geben.

  1. Seit wann gibt es GPN Data?

Ihr könnte auf die Webseite von GPN Data gehen, wo alles draufsteht. Seit wann es das gibt, wer die Köpfe dahinter sind, wo die Firma sitzt, usw. Einfach googeln.

Wir geben uns geschlagen

Wie jetzt? Sie machen so geniale Lehrvideos zum Einstieg ins Online Business und geben sich geschlagen? Die Rede ist von meinen Online Marketing Kolleginnen Stevka Scheel und Diana Kohzer. Doch meinen sie das mit dem Geschlagen geben wirklich so, wie es im ersten Moment klingt?

Neulich haben sie doch noch mit einem tollen Online Seminar geworben:

stevka

Wenn du selbst noch Einsteiger im Online Business bist und damit erfolgreich werden willst, dann lies hier unbedingt weiter. Denn es wartet ein tolles Geschenk auf dich.

Ich war ganz schön erschrocken, als ich von den beiden Frauen eine E-Mail mit dem Betreff „Wir geben uns geschlagen“ erhalten habe. Wo ich doch weiß, dass ihre letzte Kampagne eingeschlagen ist, wie eine Bombe. Und außerdem erwirtschaften sie ihr Einkommen komplett übers Internet… Was ist da nur los?

Hier ist die Mail von Stevka und Diana. Sie haben mir die Erlaubnis gegeben, sie an meine Kontakte weiterzuleiten und die Einladung weiter unten auch an dich weiterzureichen.


Hey,

eigentlich wollten wir vor Weihnachten kein Webinar mehr machen, aber wir geben uns geschlagen.

Vor einigen Wochen haben wir unser Online-Training „Ohne Vorkenntnisse: Das System, mit dem wir innerhalb von 5 Monaten ohne eigene Produkte bis zu 5.157 Euro pro Monat zusätzlich verdienen“ gegeben.

Das Feedback war so toll und viele haben uns gebeten, dass Webinar noch einmal zu halten. Und da haben wir nicht lange überlegt! Um es kurz zu machen:

„Ja, wir werden das Online-Training noch einmal in diesem Jahr machen und auch diesmal ist es kostenfrei.“

Klick hier, um Dich jetzt anzumelden!

Das lernst Du im Webinar:

  • Wie Du mit dem, was Du weißt online ein Einkommen von bis zu 5.157 Euro pro Monat verdienst – ohne Programmierkenntnisse.
  • Wie Du ohne ein eigenes Produkt ideal starten kannst, um online Provisionen zu verdienen.
  • Wie Du in 3 Schritten Deine Interessenten in treue Kunden verwandelst.
  • Wie Du Deinen Verkaufsprozess automatisierst und Deine Verkäufe in 18 Monaten um 85% steigerst.

Das Webinar findet diesen Samstag, den 17. Dezember um 10.00 Uhr statt.

>> Klicke hier und melde Dich jetzt zum letzten Webinartermin an.

 

steva_und_diana

Wir freuen uns auf Dich!

Bis Samstag,
Deine Stevka und Diana

Webinar über MAP 2.5 – 19.12. um 20 Uhr

Kommenden Samstag ist das große My Advertising Pays Event in Manchester. Unser lieber Stephan Baensch, der sehr viel für die Mapper-Community tut, ist mit von der Partie. Und gleich am Montag wird er all unsere Fragen online beantworten, in einem natürlich kostenlosen Webinar.

Hier Stephans Webinarankündigung:

So ihr Lieben,

das Christkind wird euch allen etwas aus Manchester in eure Arbeitszimmer, Laptops, Ipads und Handys schicken.

Wir gehen jetzt schon von vielen Neuigkeiten, Veränderungen und Informationen aus, die in einem Webinar für Euch dann aufgearbeitet werden.

Wer sich auf dem Laufenden halten will, kann sich hier anmelden und sich dann auf eine schöne Weihnachtszeit vorbereiten.

Mit dabei ist unser lieber Andreas Paffrath, der alles Technische vorbereiten wird und dann für euch mir ein Loch in den Bauch fragen wird und wir gemeinsam die Antworten erarbeiten werden!

Wir fangen pünktlich um 20:00 Uhr an am Montag den 19.12.2016!

Wir freuen uns auf euch und auf einen vollen Webinarraum! HooHoooHoooo

http://go2l.ink/mapwebinar

Bis dahin euer Stephan Baensch

Bis zu 5.157€ mit Affiliate Marketing – KOSTENLOSES Webinar

Gestern habe ich mit meiner Kollegin Stevka telefoniert. Stevka kenne ich jetzt seit über ca. 1,5 Jahren. Wir sprechen viel über Berufliches, aber ab und zu haben wir auch einmal Zeit über Privates zu quatschen und Stevkas Geschichte finde ich wirklich beeindruckend, wen n sie mich auch nicht wirklich wundert.

Stevka hat sich vor über 5 Jahren selbstständig gemacht und ist damit so richtig auf die Nase gefallen – und mit so richtig meine ich, dass sie über 114.753 Euro Schulden hatte. Es gibt mit Sicherheit viele Menschen, die in so einem Moment den Kopf in den Sand stecken – Stevka nicht.

Stevka hat mir erzählt, dass sie immer ein Ziel hatte, nämlich zeitlich und örtlich frei zu arbeiten und zu leben und finanziell frei zu sein. Sie wusste, dass sie ihre Schulden nur loswerden kann, wenn sie etwas Großes schafft. Mit diesem Ziel vor Augen hat sie es immer wieder geschafft in Coachings und Seminare zu investieren – trotz der hohen Schulden. Und genau das hat sie ihrem Ziel immer ein Stück näher gebracht. Dabei war sie sich auch nicht zu schade Jobs anzunehmen, die der ein oder andere mit Sicherheit nicht gemacht hätte – wie z.B. Früh- und Nachtschichten im Hotel.

Heute hat Stevka es geschafft. Gemeinsam mit ihrer Freundin Diana hat sie sich ein Online Business aufgebaut. Die beiden arbeiten heute zeitlich und örtlich vollkommen frei – leben ihren Traum einfach.

Wie die Beiden das geschafft haben und welche Strategien sie anwenden, das verraten sie Dir in ihrem Online-Seminar am kommenden Donnerstag, den 17.11.2016 um 19.00 Uhr. Hier Aufzeichnung ansehen>>

stevka-aufzeichnung

Ich möchte Dich ganz herzlich zu diesem Live-Webinar einladen.

Melde Dich jetzt für das Live-Webinar am 17. November um 19.00 Uhr an und sichere Dir Deinen kostenfreien Platz>>

Ich möchte dich herzlich einladen, die Aufzeichnung anzuschauen >>

Stevka und Diana wissen genau, welche Probleme Du hast, wenn Du Dir ein Online-Business aufbauen willst. Als die Beiden angefangen haben, hatte Diana z. B. noch nicht einmal einen Facebook-Account. Für mich sind Stevka und Diana der beste Beweis, wie jeder es schaffen kann, sich das Leben aufzubauen, das er es wünscht.

Die 2 verstehen, wie sich absolute Neustarter fühlen, die im Internet ein Online Business aufbauen, denn sie haben selbst komplett bei 0 angefangen (Stevka mit über 114.753 Euro Schulden und Diana ohne FB-Account).

Die Beiden wissen genau:

  • was Deine Probleme sind
  • dass Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst
  • dass die ganzen Fachbegriffe für Dich teilweise zu viel sind und Du damit nichts anfangen kannst
  • dass Du keine Zeit hast, wochenlang an irgendeiner Seite zu arbeiten
  • dass das Marketing für Dich ein großes Fragezeichen ist

Stevka und Diana wissen genau, wo der Schuh drückt. Für alle Probleme haben sie Lösungen gefunden. Im Live-Webinar erfährst Du, wie sie es geschafft haben, welche Erkenntnisse sie zum Erfolg gebracht haben und wie auch Du es schaffen kannst – egal, wo du gerade stehst.

Ja, ich bin am 17. November um 19.00 Uhr dabei!
Bitte reserviere mir meinen Platz.

Ja, ich möchte mir die Aufzeichnung anschauen>>

Das Einzige, was du benötigst, ist ein Ziel:

  • Du willst Dir mit Hilfe des Internets ein regelmäßiges Einkommen aufbauen oder es erhöhen.
  • Du willst mehr Umsatz, mehr Freizeit und mehr Freiheit.

Dann ist das Webinar von Stevka und Diana ein absolutes Muss für Dich.
Melde Dich jetzt an und sichere Dir einen der begehrten Plätze.
Schau dir jetzt die Aufzeichnung an.

Sehen wir uns im Webinar?

steva_und_diana_aufzeichnung

Liebe Grüße,
Anne Goldammer

30.8. – 19:30 Frage und Antwort Webinar über MAP (incl. Aufzeichnung)

Ich möchte eine Webinar Einladung von Andreas Paffrath und Stephan Baensch mit euch teilen. Das Webinar lohnt sich! Noch bis zum 18.9. kann man auf dessen Aufzeichnung zugreifen (siehe Ende des Textes).

Hallo liebe Mapper,

Stephan Baensch und ich bieten kommende
Woche wieder ein Frage & Antwort Webinar
für alle aktive Mapper an.

Termin
Dienstag, 30. August – 19:30 Uhr
Dauer: 90 Minuten

Der Link zur Aufzeichnung:
https://gruenundgesund.leadpages.co/aufzeichnung-mapper-webinar-160830/

Damit wir uns besser vorbereiten können, teilt
uns eure Fragen gerne schon vorab als
Kommentar unter dem entsprechenden Post in
der deutschen MAP Facebookgruppe mit.
Fragen können natürlich auch noch während
des Webinars im Chat gestellt werden.

Eine MAP Präsentation für Interessenten
planen wir erst für eines der kommenden
Webinare.

Aufzeichnung
Wichtig: Für alle, die nicht live beim Webinar
dabei sein können, aber eine Aufzeichnung
des Webinars erhalten möchte:
Bitte trotzdem zum Webinar anmelden!
Wir versenden dann im Anschluss an das
Webinar den Link zur Aufzeichnung.

Wir sehen uns im Webinar!

Euer Andreas & Stephan

P.S.
Hier noch einmal der Link zur Aufzeichnung:
https://gruenundgesund.leadpages.co/aufzeichnung-mapper-webinar-160830/

P.P.S

Noch bis 18.9.2016 kann die Webinaraufzeichnung hier angesehen werden.