Typische Fehler: alleine vor sich herwurschteln

Hand aufs Herz: Gehörst du zu denjenigen, die die Gesellschaft und den Austausch zu anderen Mappern suchen oder klickst du nur für dich im stillen, dunklen Kämmerlein? Bist du in regelmäßigem Kontakt mit deinem Sponsor und sprecht ihr über euer Geschäft oder hast du in deinem Umfeld niemanden, mit dem du dich über dein Business austauschen kannst?

Das „alleine vor sich herwurschteln“ gehört zu einer der größten Gefahren bei MAP.

Warum?

  1. Nur klicken führt zu keiner Entwicklung

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: „Werde vom Klicker zum Mapper.“ Klar, reinschnuppern und klicken, um zu sehen, ob alles wie versprochen funktioniert, ist die eine Sache und völlig legitim. Wer jedoch ernsthaft mit MAP Geld verdienen möchte, für den ist es hilfreich, das Geschäft von allen Seiten her kennenzulernen. Da hilft es im Kontakt mit erfahrenen Mappern zu stehen, die hier unterstützen können.

  1. Spaßbremsen?

Bist du vielleicht noch unsicher mit MAP, hast aber trotzdem hin und wieder jemanden aus deinem Umfeld darauf angesprochen? Haben dir die Einwände und Ausflüchte deiner Gesprächspartner regelmäßig die Laune verdorben? Dann ist es Zeit, dass du dir Freude mit deinem MAP Geschäft ins Leben holst. Am besten geht das zusammen mit Mappern, die bereits eine tolle Ausstrahlung haben, mühelos neue Partner einschreiben und für dich Inspiration und Muse sein können.

  1. Die Vertrauensfrage

Gerade in Zeiten, wenn der Profit Share mal steht, leidet das Vertrauen vieler neuer Partner. Hier beruhigt es ungemein, im Kontakt mit den „alten Hasen“ zu stehen. Die erzählen dir z.B., dass im Juli 2014 der Profit Share schon mal für 3 Wochen stand und es damals daran lag, dass die Server mit so einer hohen Datenlast nicht klarkamen. Und dass MAP das Problem gelöst hat.

Es dauert eben manchmal, bis die Programmierer die Arbeiten abgeschlossen haben. Es ist so, als sollten einem Auto bei 100km/h die Reifen gewechselt werden – das geht auch nicht. Und so gehen große Arbeiten an MAP nur, wenn das System für eine Weile angehalten wird.

Klar, hier wären offizielle Statements der Geschäftsführung wünschenswert. Doch solange diese Kommunikation noch nicht in die Tat umgesetzt wurde, ist es sehr hilfreich, sich an Mapper Kollegen mit einem positiven Mindset zu halten.

  1. Höhere Umsätze

Was bringt es letztlich, sich umfassend mit anderen positiv gestimmten Mappern übers eigene Business zu unterhalten? Klaro: Es gibt Energie und macht Spaß! Und das ist die beste Stimmung, um auch andere Menschen auf MAP aufmerksam zu machen.

Was bedeutet das für dich? Natürlich höhere Umsätze durch die Provisionen und für deine Partner die Möglichkeit, etwas mehr finanziellen Freiraum in ihre Leben zu bringen.

Wenn du also für dich feststellst, dass du MAP nur im stillen Kämmerlein machst und du endlich mehr und schneller damit verdienen willst, dann schau, dass du unter Leute kommst.

Hier sind einige Möglichkeiten:

Viel Freude beim regen Austausch!

Typische Fehler: MAP Partnergewinnung auf MAP

Ist dir das schon mal aufgefallen? Beim täglichen Klicken im Traffic Exchange öffnet sich eine wunderschöne Webseite. Sie preist My Advertising Pays an, man solle doch sofort Partner des Unternehmens werden und sich dadurch ein dauerhaftes Online Einkommen aufbauen.

An sich keine schlechte Idee, im Internet nach neuen Referrals zu suchen.

Doch hier gibt es einen Denkfehler: Im Traffic Exchange sind ausschließlich Mapper unterwegs. Das heißt, jeder der diese Werbung sieht, ist bereits selbst bei MAP eingestiegen. Schaltest du also solch eine Werbung, wirst du darüber definitiv keinen Partner gewinnen.

Fazit: Mache auf MAP keine Werbung für MAP!

Die 7 Wege, um mit MAP Geld zu verdienen

Wieso denn sieben? Ich dachte, man verdient nur mit den Credit Packs Geld?!

So ist die Sicht von vielen Einsteigern, die sich mit der Thematik noch nicht vertraut gemacht haben. My Advertising Pays ist eine Online Werbeplattform, bei der die Gewinnbeteiligung durch Credit Packs nur eine Möglichkeit ist, um Geld zu verdienen.

Was sind denn die 7 Möglichkeiten, um Geld mit MAP zu verdienen?

  1. Das Bewerben eigener Produkte
  2. Das Nutzen von Affiliate Marketing
  3. Der Profit Share durch die Credit Packs
  4. Der Verkauf von Werbung an Unternehmen
  5. Das Glücksrad
  6. Die Gewinnung von Referrals
  7. Neue Verdienstmöglichkeiten durch MAP 2.0

Dies soll als kleiner Überblick dienen. Über diese 7 Themen wirst du in diesem Blog immer mal was lesen können. Alle Beiträge zu der Thematik findest du im Menü unter der Kategorie „Geld verdienen mit MAP“.

Wer sich hier nicht die Puzzleteile zusammensuchen möchte: Das MAP Erfolgsbuch beschreibt alle 7 Wege ganz ausführlich.

Anne empfiehlt: „Der MAP Partner-Magnet“ von Holger Malz

map_partnermagnet-125_125

Der MAP Partner-Magnet von Holger Malz und den Co-Autoren Rainer Barton und Andreas Zenker liefert detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitungen für die Partnergewinnung bei My Advertising Pays.

Warum habe ich mir das Buch gekauft?

Die Partnergewinnung ist und bleibt eines der spannendsten Themen rund um MAP. Schließlich ist es der ausnahmslos lukrativste Weg, mit MAP Geld zu verdienen. Bei diesem Buchtitel dachte ich mir: „In diesem Thema kann man nie auslernen – Ich bin sehr neugierig darauf, was mir ein Profi-Vertriebler rund ums Sponsoring bei MAP beibringen kann.“

Generell bin ich beim Sponsern schon sehr gut unterwegs. Gerade letzte Woche durfte ich meinem 4. Teampartner zum Erreichen der maximal möglichen 1.000 Credit Packs gratulieren. Dennoch würde ich mich niemals als Expertin für dieses Thema bezeichnen. Nicht umsonst liefert Life Coach Alexander Vitocco in unserem gemeinsam geschriebenen MAP Erfolgsbuch die grundlegenden Infos zum Sponsern und nicht ich.

Mit dem „MAP Partner-Magnet“ wollte ich mein Sponsern weiter verbessern. Doch es interessiert mich auch generell, wie gut die Produkte, die man rund um MAP kaufen kann, sind. Halten sie wirklich, was sie versprechen? Da mich viele Leute nach der Meinung zu bestimmten Büchern und Produkten fragen, möchte ich fundierte Antworten geben können.

Warum hat mir das Buch gefallen?

Schauen wir erstmal auf die Inhalte. Es geht darum, Menschen von MAP zu erzählen und ihr Interesse zu wecken, damit später ein tiefgehenderes Folgegespräch anberaumt werden kann. Letzteres wird im Buch nicht behandelt, doch Holger Malz bietet hier eine kostenlose Anleitung dazu an.

Die Autoren gehen auf die mündliche Ansprache, auf Telefongespräche und auf Partnergewinnung über Social Media, z.B. Facebook und Xing, ein. Auch psychologische Aspekte wie Motivation, Umgang mit Misserfolg und Verlassen der Komfortzone sind Themen.

Das Buch gibt aus meiner Sicht einen hervorragen Einstieg ins Thema, gerade auch für Menschen, die sich bisher vorm Sponsern gescheut haben. Besonders gut haben mir die detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen gefallen, die für jedermann nachvollziehbar und leicht umsetzbar sind.

Hat mir das Buch was gebracht? Selbst als sehr erfahrene Mapperin konnte ich mir viele wertvolle Tipps, die auch für mich neu waren, herausziehen. Es hat sich definitiv gelohnt!

 

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Aus meiner Sicht braucht man den festen Willen, auch übers Sponsern Geld zu verdienen und die Einstellung „Ich bin bereit, etwas für meinen Erfolg zu tun und lasse mich auch von Rückschlägen nicht von meinem Ziel abbringen.“ In diesem Fall ist das Buch ideal für dich, denn es liefert dir das passende Handwerkszeug.

Hilfreich, um den besten Nutzen aus dem Buch zu ziehen, sind außerdem eine positive Einstellung gegenüber des eigenen MAP Geschäfts bzw. der Wille, sich diese zu erarbeiten.

Wer weiß, dass er das Buch zwar lesen, aber dann den Hintern nicht hochkriegen wird, um die tollen Ratschläge umzusetzen, kann gleich die Finger davon lassen.

Wer bereits ein Profi-Einschreiber ist, wird vieles schon kennen. Hier ist eine Ermessenfrage, ob man für vielleicht nur wenige neue Aspekte Geld ausgeben will. Doch wer weiß, vielleicht ist auch genau das Puzzleteil dabei, das deinen Erfolg explodieren lassen wird?!

 

Wo kann ich mir das Buch kaufen?

Wenn dich mein Artikel neugierig gemacht hat, kannst du dich hier näher über das Buch informieren: Der MAP Partner-Magnet

Für dieses und manche andere Produkte, über die ich im Blog schreibe, kriege ich sogar eine Empfehlungsprovision. Mir ist es sehr wichtig, nur Sachen zu empfehlen, die ich selbst getestet und für gut befunden habe. Übrigens: Auch du kannst das Weiterempfehlen von Produkten für dich nutzen, denn dies ist einer der 7 Wege, um mit MAP Geld zu verdienen. Mehr dazu kannst du im Thema „Affiliate Marketing“ lesen.