Fragen zu TAP

Heute möchte ich drei Leserbriefe veröffentlichen und die Fragen beantworten:

Liebe Anne,

habe kürzlich an deiner Umfrage teilgenommen.

Wirst du trotzdem auch weiterhin zu und über MAP Beiträge und den newsletter versenden?

Kannst du mir vielleicht folgende Fragen beantworten? ( Kannst du gerne in deinen Blog aufnehmen, wenn du meinst, dass es auch andere interessiert):

1. Wenn man die Bedingungen akzeptiert und anklickt, ist man dann verpflichtet, eine Mitgliedschaft zu kaufen? (Vielleicht auch erst ab Februar, wenn die Übergangsphase abgelaufen ist)?
2. Gibt es eine kostenfreie Möglichkeit, wenn ich nur die restlichen Credits aufbrauchen möchte?
3. Brauche ich eine bezahlte Mitgliedschaft, um die Provision eines Referrals zu erhalten?

LG,
G.

Antwort von Anne: In der Umfrage (hier klicken, um teilzunehmen) war bereits zu erahnen, dass sich thematisch etwas am MAP Kompass ändern wird. Gebt mir noch etwas Zeit, um alles auf den Weg zu bringen, dann gibt es auch von mir ein klares Statement bzgl. MAP / TAP. Es wird definitiv weiter einen Newsletter geben, wenngleich sich das Thema etwas ändern wird.

Zu 1.) Bis 22 Credit Packs gibt es die kostenlose Mitgliedschaft, allerdings kann auch nur 1 Anzeige geschaltet werden. Achtung: unverbrauchte Credits verfallen nach einem halben Jahr. Also am besten alle Credits auf die bestehenden Anzeigen verteilen. Die Übersicht über die Mitgliedschaften findest du hier auf der Seite: http://beta.theadvertplatform.com/payment/membership

Zu 2.) Siehe 1.

Zu 3.) Die Provisionen gibt es auch ohne Mitgliedschaft.


Und die zweite Mail:

Hallo liebe Anne,
 
Meine Teampartner sind jetzt doch etwas verunsichert, da zum 3.1. ja die bisherigen Pakete eingebucht werden sollten und dies jetzt doch nicht erfolgt ist. Hast du darüber nähere Informationen?
 
Liebe Grüße, U.

Antwort von Anne:
Der 3.1. war das Startdatum für TAP. Leider werden keine Pakete umgebucht, jedenfalls nicht, bevor die Sache mit VX geklärt ist.


Und die dritte E-Mail:

Liebe Anne,

ich habe heute eine Frage zu MAP / TAP. Ich erfahre leider nichts mehr und finde auch keinen Ansprechpartner mehr. Alle sind irgendwie abgetaucht oder wissen auch nicht weiter. Es sollten doch nach der Umstellung am 3. Januar Infos , Trainings und Webinare kommen.
So warten jedenfalls die letzten Aussagen im Dezember. Was ist los? Weißt du mehr? Über eine Antwort würde ich mich freuen.
 
Viele liebe Grüße sendet S.

Antwort von Anne: Aktuelle Infos findest du im Tap-Forum: http://www.tap-forum.de/ bzw. in den News, die direkt auf der TAP Seite stehen.

Eine der letzten Neuerungen: Es muss 12x Werbung im Traffic Exchange angesehen werden. Ab dem 3.2. erfolgt die Aufteilung Traffic Exchange, Facebook, Twitter und Webseite mit jeweils 3 Aktionen.

Inhalt des Webinars von Stephan Baensch & Andreas Paffrath

Am vergangenen Montag fand das Webinar von Stephan Baensch und Andreas Paffrath statt, in denen die Eindrücke vom Event in Manchester nochmal wiedergegeben wurden und auf einzelne Fragen eingegangen wurde.

Ich habe das Webinar angeschaut und die wichtigsten Informationen herausgeschrieben.

Die Aufzeichnung des Webinars kann man sich >>hier<< ansehen (Dauer: ca. 1,5 Stunden).

Das Event in Manchester

Zuerst hat Stephan einige Informationen gegeben, die auf dem Event verkündet wurden:

  • Das Verfahren zwischen My Advertising Pays und VX Gateway läuft am Gericht Texas Houston, Case N. 4:16-cv-3541. Stephan wies darauf hin, die offizielle Gerichtsseite zu verwenden, um zu vermeiden, dass Hater Informationen verfälschen, weglassen oder hinzufügen. Leider hat er keinen Link genannt. (Anmerkung von Anne: Meine Recherche ergab >>diese Internetseite<<, allerdings ist die Anforderung der Dokumente kostenpflichtig. Dokumente, die ich darüber hinaus gefunden habe, sind auf der scribd.com Seite. Am besten Google benutzen, die Case Number eingeben und sich die verschiedenen scribd.com Seiten ansehen.)
  • Jim Robinson stellt neuen Zahlungsprozessor GPN Data vor, darunter die Erklärung, wie es dazu kommen konnte, das VX so viel Geld veruntreuen konnten. Die komplette Übersetzung des Vortrags findest du >>hier<< (Achtung, sehr lang).
  • Ausführliche Vorstellung der neuen Plattform TAP – „The Advert Platform“
    • Geschaltete Werbung wird extrem im Außenbereich wahrgenommen (z.B. auf Facebook, Twitter, Webseiten der Mitglieder)
    • Neue Aufgaben: 3 Klicks im Traffic Exchange, 3 Posts auf Facebook, 3 Twitter Nachrichten, Teilen von 3 Links auf der eigenen Seite bzw. im eigenen Blog (also insgesamt 12 Aufgaben, um 100% am Profit Share beteiligt zu werden)
    • Membership: je höher das Mitgliedschaftslevel, desto weniger Mitgliedsgebühren hat man – es sind allerdings mehr Aufgaben zu erfüllen: 12 Aufgaben bei Copper & Bronze, 16 Aufgaben bei Silver, 20 Aufgaben bei Gold und 24 Aufgaben bei Platinum. Worin genau der Unterschied zwischen Copper und Bronze ist, wurde nicht gesagt.
    • Provisionen: 10% auf Credit Packs im ersten Jahr, 5% Provision ab dem 2. Jahr, 10% auf alle anderen Produkte (z.B. garantierte Besucher, Banner, usw.)
    • Kostenlose Lotterie, auch für Nicht-Mitglieder, täglich Chance 100 Euro zu gewinnen, nicht ausgeschüttete Gewinne summieren sich
    • MAP-App wird es zukünftig auch fürs iPhone geben
    • Tägliches Spielen von bestimmten Spielen auf der Webseite ergeben Vergünstigungen in der Mitgliedschaft
    • Haltefrist der Auszahlungen ist abhängig von dem lebenslangen Umsatz, den man als Affiliate gemacht hat (100 Euro = 13 Tage, 500 Euro = 12 Tage, 25000 = 9 Tage, 100000 = 5 Tage, 250000 = 1 Tag)
    • Internes Forum für die Mitglieder
    • Trainingsvideos, wie TAP funktioniert, die Videos werden vermutlich ohne Sprache sein, sondern es wird vorgeführt, wie man wo klicken muss (also keine Sprachbarrieren)
    • Es gibt nach wie vor einen Support
  • Die MAP 2.0 Balance (die alten Packs)
    • Zugriff mit dem Link http://bit.ly/MAPHolding
    • Archiv, um Daten für das Gerichtsverfahren gegen VX zu haben
    • Credit Packs, Transaktionen, Account Balance aus MAP 2.0 sind dort gespeichert
    • Auf dieser Seite soll nicht mehr geklickt werden
    • Es gibt dort keinen Profit Share
    • Kauf von Werbung ist nicht möglich
    • Man braucht sich auf dieser Seite nicht einloggen. Auch wenn man sich mehr als 90 Tage nicht einloggt, verfällt der Account nicht.
  • MAP 2.5
    • Wurde geschaffen, damit das Geschäft trotz des Verfahrens gegen VX weiterlaufen kann
    • Credits und Booster wurden von MAP 2.0 auf MAP 2.5 übertragen (Achtung: Credits sind keine Credit Packs, sondern sie dienen zum Schalten von Werbung im Traffic Exchange)
    • Wenn der MAP 2.5 Account 90 Tage nicht benutzt wird, wird er auf inaktiv geschaltet. Eine Reaktivierung ist möglich.
    • Referrals werden nach MAP 2.5 mitgenommen, d.h. wenn einer der Partner bei MAP 2.5 einkauft, dann gibt es weiterhin Provision. In diesem Fall sollte man sich mind. alle 90 Tage einloggen, damit der Account aktiv bleibt.
    • Alles, was in MAP 2.5 passiert, wird am 3. Januar 2017 nach TAP übertragen.

Fragen zu MAP 2.5 / TAP

Nach der Verkündigung der Neuigkeiten aus Manchester begannen Andreas und Stephan Fragen zu beantworten, die von den Mappern gestellt worden waren:

  1. Wenn ich nur noch auf mein Geld aus MAP 2.0 warte, aber nicht mit MAP 2.5 bzw. TAP weitermachen will, muss ich trotzdem meinen neuen Account aktiv halten?

Die Antwort ist seitens MAP noch nicht gegeben worden. Nach Stephans Ansicht ist es sinnvoll, sich mindestens alle 90 Tage einzuloggen, damit der Account nicht geschlossen wird. Auf diese Weise erfährt man auch die Company News und bleibt auf dem Laufenden bezüglich des Verfahrens gegen VX. Wenn man keine Credit Packs hat, reicht einfach das Einloggen in MAP 2.5 bzw. TAP – geklickt werden muss dann nicht.

  1. Kann man über eine fremde Kreditkarte Credit Packs kaufen?

Nein, das geht nicht, da der Name des Accountbesitzers mit dem Namen auf der Kreditkarte abgeglichen wird. Stephan geht davon aus, dass es auch bald die Möglichkeit einer Banküberweisung gibt, sodass man nicht auf eine Kreditkarte angewiesen ist.

  1. Warum werden meine Packs aus 2.0 nicht in MAP 2.5 angezeigt?

VX Gateway hat Geld veruntreut, das gerade in der Gerichtsverhandlung eingeklagt wird. Das betrifft die alten Packs aus MAP 2.0. Bis es eine Lösung gibt, bleiben das Geld und die alten Credit Packs im MAP 2.0 Account archiviert.

  1. Wann beginnt TAP?

Am 3.1.2017.

  1. Beim Gerichtsverfahren geht es um 60 Millionen Dollar. Da muss es doch eigentlich um viel, viel mehr Geld gehen. Wo ist dieses Geld hin?

Stephan verweist auf die Internetseite von der Gerichtsverhandlung und beteiligt sich nicht an Spekulationen, wie viel Geld da sein müsste.

  1. Wie ist der Stand der Auseinandersetzung zwischen VX und MAP?

Vorher: Versuch, sich außergerichtlich zu einigen. Ansonsten: den Fall im Internet verfolgen (s.o.)

  1. Wie lange wird es dauern, bis mit VX eine Lösung gefunden wird und wie wahrscheinlich ist es, dass das Geld zurückerstattet wird?

Die Corporate wird alles dafür tun, damit die Leute ihr Geld zurück zu bekommen. Letztlich kann man nie sagen, wie ein Gericht entscheiden oder wie lange sich der Prozess hinziehen wird.

  1. Es wurden Blue Chip Firmen erwähnt. Gibt es dazu Namen?

Es waren zwar Blue Chip Firmen auf dem Event anwesend, doch es werden keine Namen genannt. Stephan hat persönlich mit zwei Vertretern dieser Firmen gesprochen und hat ein gutes Gefühl dabei.

  1. Was für Fehler sind auf Seiten von MAP gemacht worden bezüglich MAP 1.0 und MAP 2.0?

Es wurde nichts schöngeredet. Es wurden Fehler gemacht. Man ist bestohlen worden, kann es aber nicht rückgängig machen. Es tut MAP wahnsinnig leid. Jetzt liegt es an jedem selbst, ob er einen Schlussstrich zieht oder ob er die Chance in der Werbebranche sieht und neu starten will. Stephan und Andreas geben keine Empfehlung, ob es besser ist, weiterzumachen oder nicht. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.

  1. Wie wird das Vertrauen von MAP wieder aufgebaut? Kann man denn noch guten Gewissens Partner einschreiben?

Stephan sagt, dass diese Einschätzung auch wieder individuell von jedem einzelnen abhängig ist. Für sich selbst hat Stephan die Entscheidung getroffen weiterzumachen, weil ihm das Potenzial, das die Werbung bei MAP bietet, sehr zusagt. Außerdem sieht er eine große Chance in den Blue Chip Partnern.

Andreas weist nochmals darauf hin, dass jeder seine eigene Entscheidung treffen muss, wie er mit der Situation umgeht. Ganz individuell.

  1. Warum können die Gelder nicht von MAP 2.0 auf MAP 2.5 übertragen werden?

Weil das Geld nicht da ist, sondern von VX gestohlen wurde. Klare Trennung: Vergangenheit und Neuanfang. Beides soll nicht vermischt werden.

  1. Warum waren die Gelder überhaupt bei VX Gateway? Und was ist mit dem Reservefund? Wie wird das Geld in Zukunft verwaltet?

Das hat Jim Robinson von GPN Data sehr genau erklärt, es kann >>hier<< nachgelesen werden.

  1. Wäre TAP so und so gekommen? Oder liegt diese Entwicklung an VX?

Reine Spekulation, Stephan kann keine Antwort darauf geben.

  1. Wollt ihr selbst noch investieren und wenn ja, wie viel?

Andreas: Er wird sich mit den neuen Informationen beschäftigen, weil auch er jetzt gerade die neuen Infos bekommen hat. Er wird in sich gehen, wie er weitermacht, und sitzt im gleichen Boot wie jeder andere auch.

Stephan: Ist begeistert von dem, was kommt, und wird auf jeden Fall weitermachen. Er sagt auch, dass es ein Geschäft ist und jeder selbst entscheiden muss, wie er mit dem zugehörigen Risiko umgeht. Einen Betrag, mit dem er einsteigt, will er nicht nennen, auch aus dem Grund, um niemanden damit zu beeinflussen.

  1. Wie viele Pakete kann man bei TAP kaufen?

MAP 2.5 und TAP sind in dieser Hinsicht gleich. Maximal 1500 Packs, Kaufpreis 24,99 Euro und Auslaufen bei 27,50 Euro.

  1. Wie ist die rechtliche Frage in Deutschland?

Stephan und Andreas sind keine Rechtsanwälte und können dazu nichts sagen.

  1. Hieß es nicht, dass es Gelder für die nächsten 17 Jahre gibt, auch wenn der Profit Share nicht laufen sollte?

Stephan sagt, dass er von Seiten der Corporate niemals diese Zahl gehört hat. Er sagt, dass es ein Video gibt, in dem Verhältnisse des Funds gezeigt werden, aber keine absoluten Zahlen. Er beteiligt sich nicht an diesen Spekulationen.

  1. Wie lange bleibt der Preis der Credit Packs bei 24,99 Euro?

Das kann Stephan nicht beantworten, das wäre reine Spekulation.

  1. Wie genau funktioniert das mit Twitter und Facebook?

Es wird noch genaue Erklärungen von Seiten der Corporate geben.

  1. Seit wann gibt es GPN Data?

Ihr könnte auf die Webseite von GPN Data gehen, wo alles draufsteht. Seit wann es das gibt, wer die Köpfe dahinter sind, wo die Firma sitzt, usw. Einfach googeln.

3-jähriges MAP Jubiläum in Manchester – AKTUELLE NEWS

Zusammenfassung der 3-Jahresfeier in Manchester

Wie bereits geschrieben, war ich selbst nicht mit vor Ort, doch ich habe die letzten zwei Tage genutzt, um Informationen zusammenzutragen. Das wichtigste ist natürlich die große Frage, was mit den Geldern aus MAP 2.0 passiert ist und ob bzw. wann wir mit einer Entschädigung rechnen können.

Auch wenn diese Thematik einigen Raum auf der Bühne hatte, so bleibt das Fazit das gleiche wie bisher: Wir müssen auf das Ergebnis des Rechtsstreits zwischen VX und MAP warten.

Die Neuigkeit, die viele Dinge an MAP ändern wird: aus MAP wird TAP – The Advert Platform. Der Fokus wird zukünftig wesentlich mehr auf der Werbung liegen als auf dem Aspekt „Klicke und verdiene Geld“.

Zu beiden Themen habe ich euch die wichtigsten Infos, die verkündet wurden, gesammelt und auch offene Fragen aufgeschrieben, zu denen ich noch keine offizielle Stellungnahme gefunden habe.

Heute Abend (19.12.16) um 20 Uhr gibt es ein Webinar mit Stephan Baensch und Andreas Paffrath, in dem ihr live eure Fragen stellen könnt. Anmeldung unter diesem Link: http://go2l.ink/mapwebinar

Rechtsstreit mit VX Gateway

  • Informationen, die auf dem Event bekanntgegeben wurden:
    • Es gibt ein Gerichtsverfahren unter der Bezeichnung 4:16-cv-03541, die in Texas geführt wird (googelt man diese Bezeichnung, findet man Berichte über das laufende Verfahren).
    • MAP kämpft vor Gericht darum, die von VX veruntreuten Gelder zurückzubekommen.
    • Die Mitglieder, die noch nie Geld abgehoben haben, werden zuerst ausgezahlt, wenn das Geld wieder da ist.
    • Jim Robinson, Vize Präsident von GPN Data (neuer Zahlungsprozessor) war in Manchester dabei und hat einige Auskünfte gegeben:
      • VX Gateway war ein Gateway, also nur ein Durchlaufposten. Sie haben ein E-Wallet gestellt, das GPN als Zahlungsprozessor genutzt hat. D.h. VX hat die Gelder verwaltet und an GPN zum Bearbeiten weitergeleitet. MAP wusste nicht, dass es einen Unterschied zwischen Gateway und Prozessor gibt und hat angenommen, VX würde alles selbst bearbeiten.
      • VX Gateway hat laut Aussagen von Jim Robinson unabhängig von GPN Data eigene Bankkonten angelegt und dahin das Geld von MAP transferiert, also das Geld von MAP gestohlen.
    • Einer der Teilnehmer hat sich folgende Frage von Mike Deese beantworten lassen: „Was ist mit dem Geld von Solid Trust Pay?“ Laut Mike Deese wurde es benutzt, um die Defizite auszugleichen, die durch VX Gateway entstanden sind. Lynne Booth fügte hinzu, dass es deswegen mit in den Profit Share gewandert ist.
    • Aussage von Mark Gobhril: Die Packs werden nicht von MAP 2.0 zu TAP transferiert, sondern Geld.
  • Offene Fragen:
    • Das komplette Geld wurde von VX Gateway verwaltet, MAP hatte keine eigenen Bankkonten (diese Info ist nicht gesichert, deswegen steht es unter „offene Fragen“).
    • Wann ist das Gerichtsverfahren gegen VX Gateway zu Ende?
    • Wird MAP das Verfahren gewinnen und wenn ja: Wie viel Geld wird von VX zurückgezahlt?
    • Was genau wird zurückgezahlt? Die Account Balance? Ein Gegenwert der Credit Packs? Bisher gibt es noch keine Aussagen dazu.
    • Was ist aus dem Reservefund geworden? In einem Gespräch zwischen Mike Deese und dem Kleeblatt war von 17 Jahren Reserve die Rede. Auch in der offiziellen Geschäftspräsentation wurde der Reservefond erwähnt. Was ist daraus geworden?

Aus MAP wird TAP

  • Sichere Information:
    • Am 3.1.2017 erfolgt ein Relaunch unter dem Namen „The Advert Platform“ (Die Werbeplattform). Werbung wird in den Vordergrund gestellt, es geht nicht mehr um „Klicke und verdiene Geld“.
    • Der Traffic Exchange wird auch für Externe sichtbar sein (Werbung erreicht mehr Leute).
    • Kosten für Credit Packs bleiben bei 25 Euro, die Packs werden weiterhin 27,50 Euro verdienen.
    • Neues System des Profit Shares: 25% bei täglich 3 Klicks im Traffic Exchange, 25% beim täglichen Teilen von 3 Links auf Facebook, 25% für täglich 3 Twitternachrichten, 25% für täglich 3 Links auf eigener Webseite bzw. Blog posten. Dieses Modell startet am 2.2.2017, damit jeder noch Vorbereitungen treffen kann, um alle Möglichkeiten erfüllen zu können – z.B. einen Facebook & Twitter Account einrichten und eine Webseite / Blog oder ähnliches aufsetzen.
    • Neues Provisionsmodell, wenn Partner Credit Packs einkaufen: 10% im ersten Jahr, 5% danach, 10% Provision auf alle anderen Produkte
    • Postleitzahlen Lottery: Man kann jeden Tag 100 Euro gewinnen, wenn das Geld nicht gewonnen wird, dann wird das Geld für den nächsten Tag hinzuaddiert.
    • Das Glücksrad wird es weiterhin geben, allerdings an einer Stelle wo es leichter zu finden sein wird.
    • Es wird ein Online Training für die TAP Webseite geben.
    • Es wird ein Forum geben, das in die TAP Seite integriert ist.
    • Zusätzlich zur Android App wird es eine iPhone App geben.
  • Offene Fragen:
    • Was ist mit den Blue Chip Unternehmen? Laut Aussage von Markus Lowien, der mit in Manchester dabei war, gibt es sie. Sie waren sogar vor Ort, doch er darf nichts Näheres darüber verraten. Wer sind sie? Wann und in welcher Form steigen sie ein? Wir werden es zukünftig auf der Plattform sehen.

Zum selber Anschauen:

  • 1,5 stündiger Ausschnitt der Präsentationen von Tony Booth, Jim Robinson und Michael Deese (englisch):

https://www.facebook.com/janka.saaras.dolezal/videos/1181513265250213/

 

Meine Quellen zu diesen Informationen habe ich auf Facebook gesammelt, u.a.:

  • Tony Booth (Chief Communication Officer von MAP, Aufzeichnung seiner Präsentation auf der Bühne)
  • Jim Robinson (Vize Präsident vom Zahlungsprozessor GPN Data, Aufzeichnung seiner Präsentation auf der Bühne)
  • Mark Gobhril (arbeitet eng mit MAP zusammen, Teilnehmer vom Event)
  • Chris Abel (Teilnehmer vom Event aus Südafrika)
  • Markus Lowien (Teilnehmer vom Event aus Deutschland), danke Markus an die vielen Live Nachrichten vom Event!

MAP 2.5 – Fragen und Antworten – FAQ

Wow, euer Feedback hat mir gezeigt, wie groß das Interesse an den Neuerungen für MAP 2.5 ist. Das Forenteam, das ehrenamtlich die deutschen Mapper betreut, hat die wichtigsten Fragen in einem FAQ veröffentlicht (FAQ = Frequently Asked Questions, häufig gestellte Fragen).

Klicke auf diesen Link, um direkten Zugriff aufs FAQ zu erhalten. Du musst dafür nicht im Forum registriert sein: http://www.myadvertisingpays-forum.de/index.php/FAQ/

Wenn du dich im Forum registrierst, erhältst du Zugriff auf alle Bereiche. Im Forum sind 98% aller Fragen rund um MAP bereits beantwortet worden. Die Suchfunktion dort wird dir gute Dienste leisten, wenn du eine Frage zu einem ganz speziellen Thema hast. Probier es doch mal aus!

Link zum Forum: http://www.myadvertisingpays-forum.de/

Viel Spaß beim Recherchieren!

Webinar über MAP 2.5 – 19.12. um 20 Uhr

Kommenden Samstag ist das große My Advertising Pays Event in Manchester. Unser lieber Stephan Baensch, der sehr viel für die Mapper-Community tut, ist mit von der Partie. Und gleich am Montag wird er all unsere Fragen online beantworten, in einem natürlich kostenlosen Webinar.

Hier Stephans Webinarankündigung:

So ihr Lieben,

das Christkind wird euch allen etwas aus Manchester in eure Arbeitszimmer, Laptops, Ipads und Handys schicken.

Wir gehen jetzt schon von vielen Neuigkeiten, Veränderungen und Informationen aus, die in einem Webinar für Euch dann aufgearbeitet werden.

Wer sich auf dem Laufenden halten will, kann sich hier anmelden und sich dann auf eine schöne Weihnachtszeit vorbereiten.

Mit dabei ist unser lieber Andreas Paffrath, der alles Technische vorbereiten wird und dann für euch mir ein Loch in den Bauch fragen wird und wir gemeinsam die Antworten erarbeiten werden!

Wir fangen pünktlich um 20:00 Uhr an am Montag den 19.12.2016!

Wir freuen uns auf euch und auf einen vollen Webinarraum! HooHoooHoooo

http://go2l.ink/mapwebinar

Bis dahin euer Stephan Baensch

MAP 2.5 – Fragen und Antworten

In einem Beitrag von letzter Woche (hier lesen) habe ich einige Neuerungen von MAP 2.0 vorgestellt. Daraufhin kamen Rückfragen in den Kommentaren, die ich heute beantworte.

Frage 1: Meine alten Packs sind so weit noch drin, aber wenn ich klicke, dann erhöht es nur die Klicks und schaltet nicht mehr auf grün, sondern es bleibt ein roter Balken. Nützt das Klicken bei den alten Packs?

Antwort: Die alten Packs aus der MAP 2.0 Version können unter http://bit.ly/MAPHolding eingesehen werden. Das ist ein reiner Info-Account. Hier gibt es keinen Profit Share, selbst dann nicht, wenn Werbung angeklickt wird. Das Klicken bringt nur im neuen Account etwas (unter http://myadvertisingpays.com)  und auch nur dann, wenn man in diesem Account Credit Packs hat.

Die Mitgliedschaft im neuen Account ist vorerst gratis, bitte trotz allem mindestens alle 90 Tage einloggen, damit der Account nicht verfällt.

Um die Mitgliedschaft im alten Account braucht man sich nicht weiter kümmern. Auch verfällt das alte Konto nicht, wenn man sich mehr als 90 Tage nicht einloggt.

An der Stelle möchte ich den großen, roten Schriftzug ganz oben auf der alten Seite übersetzen:

This Website Is For Information Purposes ONLY to show your HELD Account Creditpacks, Balances and Transactions. Do NOT add adverts, purchase items or browse the Traffic Exchange from here.

Diese Webseite ist nur für Informationszwecke und zeigt deine „eingefrorenen“ Credit Packs, Kontostände und Transaktionen. Schalte keine Werbung, kaufe keine Produkte und klicke nicht auf Werbeanzeigen in diesem Account.

Frage 2: Ich hatte damit begonnen, Pakete auslaufen zu lassen und damit, Geld anzusammeln um es mir auszahlen zu lassen. Jetzt hatte ich 4810 Euro da stehen und 207 Pakete, ab 5000 Euro hätte ich auszahlen lassen können. Was ist mit dem Geld was da steht und kann ich, wenn die Sache mit VX geklärt ist, weiterhin Pakete auslaufen lassen und mir das Geld dafür auszahlen lassen? Wie lange können sich die Diskrepanzen mit VX noch hinziehen und kann es sein das, sollte sich die Sache am Ende nicht klären lassen, mein Geld und meine Pakete doch weg sind?

Antwort: Okay, da stehen also knapp 5.000 Euro im alten Account. Wichtig: 5000 Euro waren in der MAP 2.0 Version das maximale Auszahlungslimit, nicht das minimale. Man konnte sich bereits ab 10 Euro auszahlen lassen, was auch in MAP 2.5 weiterhin so bestehen bleibt.

Was mit dem Geld aus MAP 2.0 passiert und wie es sich mit den alten Credit Packs verhalten wird, erfahren wir erst, wenn die Sache zwischen VX und MAP geklärt ist. Bis dahin können wir entweder wild spekulieren oder, was ich bevorzuge, solange abwarten. In einem der Updates vor 2-3 Monaten stand, dass es durchaus 6 Monate und länger dauern kann, bis so etwas geklärt ist. Das wäre dann frühestens im März 2017.

Der Ausgang ist ungewiss. Von „alles ist weg“ bis zu „die Balance und die Packs werden komplett auf MAP 2.5 übertragen“ kann alles passieren. Ich erlaube mir keine Prognose.

Frage 3: Wie kaufe ich die Pakete? Auf welches Konto? Bankverbindung usw.? Wie viel Gebühren anfallen z.B. bei 10 CP? Wie bekomme ich Geld von MAP auf mein Konto überwiesen, usw.?

Antwort: Es ist möglich, per Kreditkarte über den neuen Zahlungsprozessor GPN einzukaufen. Oben im Menü auf „Buy Advertising“ klicken, dann „Credit Packs“ auswählen und den Anweisungen folgen. Die Gebühren betragen bei GPN 5% + 0,40 Euro.

Das Geld kann per Withdraw abgehoben werden, es fallen dabei 1,75 Euro Gebühren an.

Wichtig: Stelle beim Einkauf sicher, dass du in den neuen Account eingeloggt bist. Im alten Account ist das Kaufen von Credit Packs nicht möglich.

Da es sich hier um ganz typische Einsteigerfragen handelt: Bitte wende dich auch an deinen Sponsor, um die grundsätzlichen Themen zu klären, oder nutze im Forum die Suchfunktion. Dort sind bereits 98% aller Fragen beantwortet.