MAP 2.5 – Was tun?

Für die neue MAP 2.5 Version wurden mir einige Fragen gestellt:

  • Sind meine alten Packs jetzt weg? Es werden keine mehr auf dem Dashboard angezeigt!
  • Muss ich weiter Werbung anschauen? Ich habe ja keine Credit Packs.
  • Würdest du mir empfehlen, neue Packs mit Geld von außen zu kaufen?
  • Soll ich MAP weiterhin anderen Menschen empfehlen?


Heute schreibe ich darüber, wie ich das sehe.

  1. Sind meine alten Packs weg? Es werden keine mehr auf dem Dashboard angezeigt!

Nein, das sind sie nicht. Bitte lies dir nochmal aufmerksam das letzte Company Update durch. Dort kannst du nachlesen, dass die alten Packs stillstehen. Um die Statistiken für deine alten Packs zu sehen, kannst du dich unter http://bit.ly/MAPHolding bei MAP einloggen.

Bis der Rechtsstreit mit VX Gateway geklärt ist, werden die alten Packs auch weiterhin kein Geld verdienen. Bei einer positiven Lösung werden die alten Packs nach und nach ins neue System übertragen.

  1. Muss ich weiter Werbung anschauen? Ich habe ja keine Credit Packs.

Das Werbung anschauen im Traffic Exchange bringt dir im Moment nur dann Geld ein, wenn du Credit Packs im neuen System hast.

Letztlich ist MAP eine Werbeplattform und bietet Menschen, die eigene oder fremde Produkte bewerben wollen, eine Möglichkeit dazu. Um den weiteren Erfolg des Unternehmens zu unterstützen, hilft es, auch weiterhin die Klicks zu machen.

Wer sagt: Er will erstmal Klarheit von MAP und eine Lösung des bestehenden Auszahlungsproblems und deswegen tut er gerade kein Handschlag fürs Unternehmen, den kann ich ebenso verstehen.

Diese Entscheidung kann nur jeder für sich selbst treffen.

Mitgliedschaft wird übrigens zurzeit nicht berechnet.

  1. Würdest du mir empfehlen, neue Packs mit Geld von außen zu kaufen?

Auch hier kann ich nur sagen, dass diese Entscheidung jeder mit sich selbst ausmachen muss.

Du wirst von mir nicht das früher immer so hochgejubelte „Buy more!“ hören. Ebenso wenig werde ich sagen: „Mach es auf keinen Fall“. Jeder Mapper ist alt genug, diese Entscheidung selbst zu treffen.

Wie in einem der vorigen Artikel von mir geschrieben, hoffe ich das Beste und bin auf das Schlimmste vorbereitet. Ich werde z.B. mit dem Kauf neuer Credit Packs warten, bis die VX Sache geklärt ist und dann die 7.000 Euro, die in meiner Account Balance waren, für neue Credit Packs ausgeben.

Wie du am besten vorgehst? Urteile nach deinem eigenen Ermessen und nach deiner finanziellen Situation.

  1. Soll ich MAP weiterhin anderen Menschen empfehlen?

Auch hier gilt es wieder, selbst zu entscheiden, wie du vorgehst.

Ich bin z.B. gerade in Wartestellung, was Referrals anbelangt. Neue Leute spreche ich zurzeit nicht an. Menschen, denen ich bereits von MAP erzählt habe und die jetzt auf mich zukommen, erzähle ich von der jetzigen Situation und rate ihnen, noch abzuwarten, bis die VX-Sache geklärt ist.

Wenn du sowieso Schwierigkeiten damit hast, MAP weiterzuempfehlen, dann würde ich vorschlagen, dass du damit erstmal eine Pause machst.

Wenn du weiterhin mit Menschen über MAP sprichst und sie ins Unternehmen bringen möchtest, sei bitte so fair und kläre sie über die jetzige Situation auf.

***

Wenn du weitere Fragen hast, die dich in Bezug auf MAP beschäftigen, hinterlasse bitte einen Kommentar. In Folgebeiträge gehe ich gerne darauf ein.

Die 7 Wege, um mit MAP Geld zu verdienen

Wieso denn sieben? Ich dachte, man verdient nur mit den Credit Packs Geld?!

So ist die Sicht von vielen Einsteigern, die sich mit der Thematik noch nicht vertraut gemacht haben. My Advertising Pays ist eine Online Werbeplattform, bei der die Gewinnbeteiligung durch Credit Packs nur eine Möglichkeit ist, um Geld zu verdienen.

Was sind denn die 7 Möglichkeiten, um Geld mit MAP zu verdienen?

  1. Das Bewerben eigener Produkte
  2. Das Nutzen von Affiliate Marketing
  3. Der Profit Share durch die Credit Packs
  4. Der Verkauf von Werbung an Unternehmen
  5. Das Glücksrad
  6. Die Gewinnung von Referrals
  7. Neue Verdienstmöglichkeiten durch MAP 2.0

Dies soll als kleiner Überblick dienen. Über diese 7 Themen wirst du in diesem Blog immer mal was lesen können. Alle Beiträge zu der Thematik findest du im Menü unter der Kategorie „Geld verdienen mit MAP“.

Wer sich hier nicht die Puzzleteile zusammensuchen möchte: Das MAP Erfolgsbuch beschreibt alle 7 Wege ganz ausführlich.

„Verschwundene“ Credit Packs

Als ich im Februar 2014 bei My Advertising Pays eingestiegen bin, war ich total fasziniert von dieser Geschäftsidee. Doch bevor ich tatsächlich angefangen habe, war mir sehr wichtig, die Entwicklung der Zahlen beziehungsweise das Wachstum der Credit Packs einschätzen zu können. Also hab ich mein geliebtes Excel ausgepackt und mit der Rechnerei losgelegt.

Die Zahlen waren phantastisch, unglaublich und sensationell! Kaum war das klar, hab ich mich registriert.

Doch dann habe ich mich gefragt: Ist das nicht zu gut, um wahr zu sein?

Also bin ich nochmal genau die Infos, die ich hatte, durchgegangen – und dann ist mir mein Denkfehler aufgefallen.

„Credit Packs verdienen so lange Geld, bis sie 55 Euro eingespielt haben. Dann laufen sie ab.“

Ergo: Hat ein Credit Pack seine Einnahmen verdient, geht es in den Ruhestand und man hat eins weniger.

Diesen Aspekt hatte ich nicht mit eingeplant bei meinen Berechnungen. Also noch mal alles von vorn. Klar, war mein vorausberechneter Verdienst jetzt kleiner. Sah aber immer noch gut aus, war vor allem wesentlich realistischer, was letztlich für ein noch besseres Bauchgefühl gesorgt hat.

Mach nicht den gleichen Schnitzer wie ich, sondern denk dran: Credit Packs laufen nach einer gewissen Zeitspanne wieder ab.

In der Vergangenheit lag diese Spanne übrigens bei 3-4 Monaten, doch sie ist immer von den realen Gewinnen des Unternehmens abhängig. Sie kann deswegen nicht vorhergesagt werden und in der Realität auch mal länger oder kürzer sein.

Aber was soll ich sagen: Ohne meinen kleinen Denkfehler wäre ich vielleicht gar nicht eingestiegen. Ich bin unglaublich dankbar für die Gelegenheit, die mir MAP bietet und wünsche dir, dass du mindestens genauso erfolgreich wirst mit MAP wie ich!

Warum laufen meine Credit Packs nicht?

Na logo, weil sie keine Beine haben! Spaß beiseite. Ich war total überrascht, als ich auf einem MAP Event erfuhr, dass das die am häufigsten gestellte Frage ist.

Was heißt das überhaupt – „Mein Credit Pack läuft nicht?“

Kurzum: Es verdient kein Geld.

Der Profit Share steht und es kommt eben nicht 3x in der Stunde Geld an, das auf deinem MAP-Konto gutgeschrieben wird. Du siehst das auch daran, dass oben ein roter Balken auf deinem Dashboard ist, auf dem steht: „You are not earning Profit Share – Please visit the Traffic Exchange and click on at least 10 adverts“ (übersetzt: „Sie verdienen keine Gewinnbeteiligung – Bitte besuchen Sie den Traffic Exchange und klicken Sie auf mindestens 10 Anzeigen“).

Aber das war doch so versprochen: „Ich verdiene alle 20 Minuten mit MAP Geld.“

Ja, wenn das kleine Wörtchen wenn nicht wär!

Es gibt 4 Gründe, warum es passieren kann, dass alles steht:

 

  1. Du besitzt keine Credit Packs

Logisch, die Credit Packs können nur Geld verdienen, wenn du auch welche besitzt.

  1. Du hast das tägliche Klicken vergessen.

Geld gibt’s nur, wenn man seiner täglichen Aufgabe nachkommt, sich 10 Textwerbungen aus dem Traffic Exchange anzuschauen. Ich gehe davon aus, dass dir dein Sponsor erklärt hat, wie das funktioniert – wenn nicht, dann tritt ihm mal auf die Füße. Alternativ findest du ein Video dazu auf Andreas Zenkers 5×5 Trainingsseite unter „Erste Schritte“: Hier geht’s lang.

Sobald du geklickt hast, wird der Timer auf deinem Dashboard grün und beginnt 24 Stunden runterzuzählen.

Tipp: Am besten richtest du deine Klickzeit so ein, dass du deinen 10. Klick immer zur gleichen Uhrzeit machst. So verhinderst du, dass deine Klickzeit immer weiter in die Frühe rutscht.

  1. Du hast keine Mitgliedschaft bezahlt.

Hat man weniger als 15 Credit Packs, so kann man als Einsteiger das ganze Geschäft erstmal kostenfrei testen und die Mitgliedschaft ist noch nicht relevant. Meint man es dann ernst und will mehr als 14 Packs haben, so sind monatliche Mitgliedsgebühren zu bezahlen.

Um dir die Mitgliedschaft zu kaufen, klicke links oben im Menü auf den Button „Membership Levels“.

Um deinen aktuellen Mitgliedsstatus zu überprüfen, findest du auf deinem Dashboard in einem der kleinen Felder eines mit der Überschrift „Membership“. Dort siehst du, wie lang deine derzeitige Mitgliedschaft noch läuft.

  1. Arbeiten an der MAP-Webseite

Kannst du die ersten drei Gründe ausschließen, warum kein Geld verdient wird, gibt’s noch eine vierte Möglichkeit. Wenn My Advertising Pays Updates einspielt, kann es sein dass die Technik hakt und der Profit Share eine Weile steht. In dem Fall heißt es abwarten und Tee trinken. Sobald es wieder läuft, wird natürlich auch das Geld verteilt, was in der Zwischenzeit für die Mapper eingespielt wurde.

 

Hattest du einen Stillstand, weißt du jetzt, wie alles wieder gut wird.

Grüner Balken mit „You are EARNING Profit Share“ (übersetzt: du verdienst Gewinnbeteiligung) auf dem Dashboard und das „Happy Mapping“ kann weitergehen!