Ist MAP tot? Schrödingers Katze!

Was zum Himmel hat denn eine Katze mit der aktuellen Situation bei MAP zu tun? Bevor ich darauf eingehe, möchte ich mich an alle wenden, die gerade emotional tiefe Täler durchwandern. Wir sind in einer unklaren Lage und haben wenige Informationen.

Was bekannt ist, ist die Aussicht, dass die Auszahlungen möglicherweise über 6 Monate lang ausgesetzt werden, weil der Zahlungsprozessor VX Gateway aus unbekannten Gründen die Gelder eingefroren hat.

Mein Mitgefühl gilt denjenigen, die sich bereits regelmäßig auszahlen lassen und deren gesamtes Einkommen auf MAP basiert. Sei es, weil MAP der einzige Rettungsanker war, sei es, weil endlich der Sch…job gekündigt werden konnte, sei es, weil MAP „The one and only – das einzige Wahre“ für denjenigen ist und der Fokus 100% dort liegt.

Doch meine Gedanken sind auch bei denjenigen, die fast nichts haben und die sich Geld für MAP vom Munde abgespart haben, um auf ein freieres und ruhigeres Leben hinzuarbeiten. Diejenigen, die ihre Ängste besiegt haben und das Wagnis Selbständigkeit eingegangen sind.

Vielleicht kann ich euch hier im Blog etwas Mut machen, damit ihr Kraft tanken könnt und gut durch die bevorstehende Zeit kommt.

Schrödingers Katze

Die unklare finanzielle Situation erinnert mich an ein physikalisches Gedankenexperiment, von dem ich vor langer Zeit in einer Vorlesung gehört habe. Es stammt von Erwin Schrödinger.

Stell dir vor, du nimmst eine Katze und steckst sie zusammen mit einer zerbrechlichen Giftampulle in eine Kiste. Die Kiste wird verschlossen, da kommt auch kein Ton nach außen durch und man sieht auch nicht, was innen vor sich geht. Es kann sein, dass es der Katze gut geht. Es kann ebenso sein, dass sie die Giftampulle zerbrochen hat und daran gestorben ist.

Ist die Katze jetzt tot oder lebendig? Woher können wir das wissen?

Wir können es nicht in der jetzigen Situation. Wir wissen es erst, wenn wir die Kiste aufmachen und nachschauen, was Sache ist. Schrödinger sagt, solange die Kiste verschlossen ist, existieren beide Zustände zeitgleich: Die Katze ist tot UND lebendig.

Keine Sorge: Schrödingers Katze ist lediglich ein Gedankenexperiment, wurde also nie in der Realität durchgeführt – Keine Tiere sind dabei zu Schaden gekommen ;-).

Ich möchte jetzt nicht auf den ganzen quantenmechanischen Hintergrund eingehen, wozu dieses Experiment dienen sollte. Mir geht es um die Parallele zu MAP.

Zurzeit ist MAP tot UND lebendig. Wir wissen nicht, was kommt. Es kann sein, dass die Anwälte das Problem sofort lösen und wir wissen, dass alles auf soliden und sicheren Füßen steht. Es kann auch sein, dass rechtliche Prüfungen stattfinden, die selbst bei erfolgreichem Bestehen das Geschäft in die Knie zwingt, weil sich z.B. die Mapper in den kommenden Monaten abwenden könnten, wenn es keine Auszahlungen gibt.

Was ist meine Einstellung dazu?

Ich weiß, wer nicht schon durch einige Krisensituationen gegangen ist, steht gerade vor einer enormen emotionalen Herausforderung. Ist es tatsächlich möglich, einen kühlen Kopf zu bewahren und trotz aller Widrigkeiten vielleicht sogar die gute Laune zu behalten?

Ich sag euch meine Strategie:

Die Katze lebt: Natürlich mag ich meine „Katze“ und will, dass sie diese Situation überlebt. Also tue ich alles dafür, dass es ihr weiterhin gut geht. Ich schüttle die Kiste nicht und spiele ihr auch kein wütendes Hundebellen über Lautsprecher vor, um sie nicht in Panik zu versetzen. Auf MAP übertragen: Ich bleibe konstruktiv. Ich rede nicht schlecht über mein Geschäft, ich schimpfe nicht darüber und schließe mich nicht den massiven Negativ-Kopfkinos an. MAP hat ein geniales Businessmodell. Meine Energie dahingehend ist also positiv, denn wenn ich vom Schlimmsten ausgehen würde, wäre die Gefahr der selbsterfüllenden Prophezeiung sehr groß.

Die Katze ist tot: Trotz allem bin ich Realist. Ich habe mich in die Situation gebracht, einen Großteil meines Einkommens über MAP zu beziehen. Eine Aussicht auf 6 Monate ohne Zahlungen ist natürlich auch für mich nicht das Gelbe vom Ei. Auch wenn ich das Beste erwarte, so wappne ich mich für das Worst Case Szenario, also für das Schlimmste, was passieren kann. Ich stelle mir Fragen wie „Wie kann ich meine Fähigkeiten einsetzen, um eine neue Einkommensquelle aufzutun?“, „Mit wem kann ich über meine Ideen sprechen?“, „Was wollte ich schon immer mal ausprobieren und wie kann ich damit Geld verdienen?“ usw. usw. (Bitte schickt mir jetzt keine Vorschläge für MLM und RefShare Systeme und alles, was in diese Rubrik fällt. Ich habe bereits Lösungen für mich gefunden).

Meine Sichtweise: „Erwarte das Beste, sei für das Schlimmste gewappnet.“

Warum ich trotz allem gut drauf bin: Jeder Mensch hat Gefühle. Manche Menschen haben es gelernt, ihre Gefühle selbst zu beeinflussen, anstatt sie an äußere Begebenheiten zu koppeln. Sie haben es gelernt, etwaige negative Gefühle wahrzunehmen, sie anzuerkennen, dann Raum für die positiven Gefühle zu schaffen und sich dann selbst in einen besseren emotionalen Zustand zu befördern. Wer sich noch nie mit dieser Thematik beschäftigt hat, der wird jetzt große Fragezeichen im Gesicht haben. Genau aus diesem Grund werde ich in den nächsten Tagen noch mehr dazu schreiben. Ich für meinen Teil bin sehr dankbar, dass mir diese Techniken dabei geholfen haben, mich auch in der jetzigen Situation wohl zu fühlen.

Und wie sagte schon Richard Nixon? „Ohne die Tiefen der Tiefen kann man die Höhen der Höhe nicht genießen!“ In diesem Sinne wünsche ich dir, dass du gestärkt aus den nächsten Wochen herausgehst.

2 Kommentare zu „Ist MAP tot? Schrödingers Katze!“

  1. Keine Ahnung, was das Gejammere einiger Mapper soll. Ich hatte mich entschieden dabei zu sein und natürlich habe ich auch ein Scheitern in Betracht gezogen. Natürlich überwogen die positiven Argumente. Es ist noch nichts entschieden, also warum jammern.
    Sollte es schief gehen, dann ist das nur eine Möglichkeit, mit der ich gerechnet habe. Abwarten und Tee trinken sagte meine Großmutter immer, also keine Hektik sondern besonnene Ruhe
    Hans-Jürgen Röttger

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s